• slide

    Simplicity out of Complexity

Alles in Bestzeit überblicken

#

BI Director

Mit dem Softwarepaket BI Director bieten wir ein umfangreiches Produktportfolio, das in verschiedenen Phasen bei der Durchführung von BI Projekten unterstützt.

Der BI Director besteht aus den Anwendungen BI Compendium, BI Inspector und dem BI Q. Diese Produkte unterstützen bei der Dokumentation, beim Design und bei der Qualitätssicherung Ihrer SAP NetWeaver® Systeme. Die meisten Analysen des BI Q sind kostenlos nutzbar. Der BI Director verwendet ausschließlich Standard RFC Bausteine der SAP®. Es besteht die Möglichkeit, nur einzelne Anwendungen zu installieren.

Die Anwendungen BI Compendium und BI Inspectorsind eng miteinander verzahnt. Informationen werden in einem gemeinsamen Dateiformat abgelegt und können in beiden Anwendungen geöffnet werden. Visuelle Datenflüsse können auf diese Art und Weise als Vorlage zur Dokumentation im BI Compendium herangezogen werden. Umgekehrt lässt die Dokumentation des BI Compendium einen automationsgestützten Architekturentwurf im BI Inspector zu.

Die Anwendung BI Q kann standalone oder als Plug-in sowohl in BI Compendium, als auch in BI Inspector verwendet werden. Im BI Compendium werden die Analysen des BI Q als Text, im BI Inspector hingegen grafisch dargestellt.

Des Weiteren gehört die Freeware BI Painter HANA Edition zu unserem Produktportfolio. Der BI Painter ist ein Zeichenprogramm, mit dem sich systemübergreifende Anwendungen planen lassen. Im Zeichenvorrat sind alle Objekte aus dem SAP BW, SAP BO und HANA (nativ) enthalten.

Mit dem BI Compendium lassen sich SAP BW und SAP BO System dokumentieren. Der Dokumentationsprozess unterstützt implementierte Objekte ebenso wie geplante Architekturen (Business Blue print). Die Gliederung einer Dokumentation lässt sich dabei frei definieren und mit Kapitel und Unterkapiteln versehen.

KOMMENTIERUNG

Zu jedem BI Objekt und jedem Gliederungsknoten können formatierte Fließtexte verfasst werden. Diese Dokumentationsinhalte werden mit dem SAP NetWeaver® synchronisiert und stehen in der Transaktion RSA1 im Abschnitt Dokumente zur Verfügung. In der Praxis hat sich gezeigt, dass dieser gemeinsame Vorrat an Dokumenten die Zusammenarbeit von Entwicklung und Betrieb wesentlich vereinfacht. So entfällt beispielsweise die lästige Suche nach Dokumenten auf Netzwerklaufwerken. Zu NetWeaver Objekten lassen sich beliebige MS Office Dateien anhängen und in die Dokumentation einbinden. Dabei werden die Dateien (wo vorgesehen) wahlweise in die Dokumentation übernommen oder als Attachment an das Dokument angehängt.

AUSGABETEMPLATES


Zur Ausgabe der Metadaten stehen für jeden Objekttyp Eigenschaften zur Verfügung, die sich zu einem Dokumentationstemplate zusammenfassen lassen. Im Lieferumfang sind Template-Vorschläge für die Zielgruppen Fachbereich und Entwicklung enthalten. Diese können auf das Corporate Design angepasst werden. Das Anlegen von Templates erlaubt eine zielgruppengerechte Dokumentation ohne wesentlichen Mehraufwand.

ZIELGRUPPE

  • Fachbereich
  • Entwickler
  • Betrieb

FEATURELISTE

  • Automatische Dokumentation von BI Architekturen
  • Flexible Dokumentgliederung
  • Einfügen von Kommentaren
  • Synchronisation von Dokumenten mit NetWeaver
  • Zielgruppengerechte Ausgabetemplates in Corporate Design
  • Ausgabeformate Word, Excel und HTML
  • Exploration von Metadaten

Die Anwendung BI Inspector bietet eine grafische Oberfläche, mit der sich nicht nur bestehende Architekturen und Datenflüsse von SAP NetWeaver® Systemen automatisch visualisieren, sondern auch neue Archi-tekturen planen lassen. Berücksichtigt werden dabei Elemente aus den Bereichen Backend, Frontend und der integrierten Planung (IP). Die Benutzer-oberfläche ist darauf ausgelegt große BI Architekturen aufzubereiten.

GRAFISCHES ARCHITEKTURDESIGN

In der Planungs- und Designphase bietet der BI Inspector wertvolle Hilfestellungen, indem Elemente und Datenflüsse wie am Reißbrett geplant und gegen den implementierten Ist-Zustand abgeglichen werden können. Bei der Abnahme geplanter Architekturen lässt sich erkennen, ob vorgeschriebene Integrationskonzepte wie Schichtenmodelle oder zentrale Objekte eingehalten wurden.

AUTOMATISCHE EXTRAKTION VON DATENFLÜSSEN

Bestehende Datenströme können automatisch extrahiert und persistent visuell aufbereitet werden. Dies ermöglicht die Erstellung eines Systemüberblicks in kurzer Zeit (BI 10.000 feet).

Der Objektbezug geht dennoch nie verloren, da jederzeit detaillierte Eigenschaften aller Objekte eingesehen werden können.

NEU: OPTIMIERUNG DES BETRIEBS

Der BI Inspector beinhaltet eine Betriebs- bzw. Operationsanwendung zur Überwachung und Analyse von Prozessketten. So lassen sich Monitoring Dashboards erstellen, die weitergehende Analysen (z. B. Laufzeit-statistiken) erlauben. In diese Dashboards können Dokumente (Word, Excel, usw.) eingebettet werden, um beispielsweise Beladeprobleme und deren Lösungs-möglichkeiten festzuhalten. Diese Funktion ermöglicht Ihnen einen verbesserten Dialog zwischen Ihren Entwicklungs- und Betriebsteams.

ZIELGRUPPE

  • Projektleiter
  • Entwickler
  • Betrieb

FEATURELISTE

  • Visualisierung bestehender Datenflüsse
  • Planung neuer Datenflüsse
  • Aufbereitung von Layer-Konzepten
  • Professionelle visuelle Gestaltung
  • Detaillierte Ansicht der Objekt-Metadaten
  • Exportmöglichkeiten in verschiedene Grafikformate
  • NEU: Betriebs- bzw. Operationsanwendung zur Überwachung und Analyse von Prozessketten

Zur Unterstützung des Projektcontrollings und des operativen Systemmanagements bietet der BI Director die Anwendung BI Q, durch die sich Projekte und Architekturen effizient überwachen lassen. Der Liefer-umfang beinhaltet vielfältige Analysen aus den Bereichen Projektcontrolling, Sizing, ABAP-Checks und Namenskonventionen, die unmittelbar eingesetzt werden können. Die meisten Analysen sind kostenlos nutzbar.

BEISPIELANALYSEN

  • Systemübergreifender Vergleich von Objekten
  • DSO / InfoObject Where-Used
    Inklusive Verwendungsnachweis in Programmen, Klassen und Funktionsbausteinen
  • BO Impact Analysis
    Welchen Impact haben Cubes und Querys auf das angeschlossene BO System?
  • Reporting usage of InfoProvider
    Systematisierung Ihrer BI Anwendungen

Ein Verzeichnis aller Analysen inklusive Screenshot und Analyseergebnis finden Sie hier.

AUSGABEFORMATE


Das Analyseergebnis wird wahlweise als visuelle Repräsentation oder als Bericht aufbereitet. Damit haben Sie die Möglichkeit, Problembereiche systemweit ausfindig zu machen (BI 10.000 feet) und für konkrete Problemobjekte mehr Hintergrund-informationen anzufordern.


    ZIELGRUPPE

    • Projektleiter
    • Entwickler
    • Betrieb

      FEATURELISTE

      • Integrative Plattform für Architekturanalysen
      • Großer Analyseumfang
      • Technische Beschreibung und visuelle Aufbereitung des Analyseergebnisses